Schlagwort-Archiv: Tempel

Einen löchrigen (Geld-) Beutel füllen oder das Ende von Geldsorgen! – englische und deutsche Übersetzung

0Shares

Ihr sät viel und bringt wenig ein; ihr esst und werdet doch nicht satt; ihr trinkt und bleibt doch durstig; ihr kleidet euch und könnt euch doch nicht erwärmen; und wer Geld verdient, der legt’s in einen löchrigen Beutel (Bibel, AT, Haggai 1,6).

In der Bibel im Alten Testament spricht Gott zum Volk Israel über den Wiederaufbau des Tempels in Jerusalem. Bei dem Propheten Haggai heißt es, „…die Menschen sagten: Die Zeit ist noch nicht reif um das Haus GOTTES, den Tempel wieder aufzubauen, obwohl der König Kyrus dies bereits 18 Jahre vorher angeordnet hatte.“

Beachte, das Gott durch den Kyrus ihnen bereits vor 18 Jahren gesagt hatte, sie sollten den Tempel wieder aufbauen.
Aber Israel hatte die Einstellung: „Die Zeit ist nicht passend. Lasst es uns verschieben und später angehen.“ Ich stelle mir vor, dass sie im ersten Jahr meinten: „Es muß ja nicht ausgerechnet jetzt sein, dass wir damit anfangen. Wir haben so viel Anderes zu tun.“ Im zweiten Jahr: „Es ist gerade sehr ungelegen. Wir gehen das später an.“ Achtzehn Jahre später schoben sie diesen Auftrag immer noch vor sich her.

Was geschieht, wenn wir nicht das tun, um das uns Gott bittet?
Vers 6 sagt: „Du hast viel gesät aber wenig geerntet. Du hast deinen Lohn erhalten doch du tust ihn in einen löchrigen Beutel.“ Vers 7 ruft dann auf: „Bedenkt eure Wege; achte darauf wie es euch geht.“ Lieber Freund, versuche nicht, einen Beutel zu füllen, der Löcher hat. Du wirst damit nicht weit kommen und Du wirst nichts erreichen.

Aber was ist die Antwort? Bedenke Deine Wege. Sei schnell zum Gehorsam. Schiebe nicht auf, Deinen Traum zu verfolgen. Schiebe nicht auf, zu vergeben. Schiebe es nicht auf, die Beziehung mit Gott ernst zu nehmen und in Ordnung zu bringen. Fange heute damit an und werde Teilhaber an allen Segnungen, die er für Dich schon bereit hält!

Gebet:
Abba lieber Vater im Himmel, im Namen des Herrn Jesus Christus, ich will schnell sein mit Gehorchen. Ich möchte keine Zeit verschwenden. Ich will keinen Beutel füllen, der Löcher hat. Ich weiß, dass du gute Pläne für mich hast. Wenn ich deinem Wort folge, gehe ich voran in ein Leben des Segens, das du für mich schon vorbereitet hast. In Jesus Christus Namen, Amen. GOTT segne Sie. Christliches Tageswort von Joel & Victoria Osteen aus den USA.

Filling a Bag with Holes – TODAY’S SCRIPTURE
“You have planted much, but harvested little. You eat, but never have enough. You drink, but never have your fill. You put on clothes, but are not warm. You earn wages, only to put them in a purse with holes in it.” (Haggai 1:6, NIV)

TODAY’S WORD from Joel and Victoria Osteen
In the Old Testament, God spoke to the people about rebuilding the temple. In Haggai it says, “The people said, ‘The time has not yet come to rebuild the Lord’s house,’ even though Cyrus had ordered it eighteen years earlier.”

Notice that through Cyrus, God had told them to rebuild eighteen years before, but they were still saying, “It’s not the right time. Let’s do it later.” I can imagine that in the first year they thought, “Let’s not do it now. We’re busy.” Second year, “It’s not convenient. Let’s do it some other time.” Eighteen years later, they were still putting it off.

What happens when we don’t do what God is asking us to do?
Verse six says, “You have sown much but reaped little. You’ve earned your wages, but you’re putting them in a bag with holes in it.” Verse seven says, “Consider your ways.” Friend, don’t try to fill a bag that has holes in it. You won’t be able to get ahead. You won’t be effective. What’s the answer? Consider your ways. Be quick to obey. Don’t wait to pursue that dream. Don’t wait to forgive. Don’t wait to get serious about your relationship with God. Do it today and partake of all the blessings He has in store for you!

A PRAYER FOR TODAY
Father, today I choose to be quick to obey. I don’t want to waste time. I don’t want to try to fill a bag with holes in it. I know that You have good plans for me, and as I obey Your Word, I will move forward into the life of blessing You have prepared for me in Jesus’ name. Amen.

Jerusalem war und ist historisch, geschichtlich und nach GOTTES WORT in der Bibel schon immer die Hauptstadt von Israel gewesen. US-Präsident Donald Trump hat mit seiner Entscheidung vom 05.12.2017 recht! Der Islam und der Koran haben keinen legitimen Anspruch auf Jerusalem! Das Wort „Jerusalem“ als Hauptstadt der Juden über Jahrtausende kommt 900-mal in der Bibel vor, aber nicht ein einziges Mal im Koran. …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress


Hillsong Konstanz – Herzliche Einladung zum Gottesdienst – Jeden Sonntag, 10:00 Uhr, 12:00 Uhr und 17:00 Uhr – Schneckenburgstr. 11, 78467 Konstanz
Junge Leute, ältere Leute, und viele Kinder und Familien jeden Alters und unterschiedlicher Herkunft kommen am Sonntagmorgen zum Gottesdienst! Gemeinsam stehen wir im Lobpreis und hören Predigten aus Gottes Wort, die uns nicht nur am Sonntag sondern auch für Montag bis Samstag ausrüsten und unser Leben stärken. Die Kirche ist mit Menschen gefüllt. Viele sind zu Besuch und bleiben nach dem Gottesdienst noch auf einen Kaffee. Hillsong Church KonstanzHillsong Church DüsseldorfHillsong Church MünchenHillsong Church ZürichHillsong International


Jesus Gemeinde 78713 Schramberg-Sulgen – Herzliche Einladung zum Gottesdienst –
Jeden Sonntag, 10:00 Uhr: http://jesus-gemeinde-schramberg.de

Vom MINUS zum PLUS!
Das ist Ihre Chance! Gott sagt, er liebt Sie, er verliert Sie nie aus den Augen. Der Glaube ist da für das Unmögliche! Bibel, Neues Testament, Matthäus 11,5-6 + Lukas 7,22-23: Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote stehen auf, und Armen wird das Evangelium gepredigt; und selig ist, wer sich nicht an mir ärgert. Alle die zu Jesus Christus im neuen Testament der Bibel kamen wurden geheilt. Das ist auch heute noch die Botschaft an die Menschheit. Am tiefsten Punkt unserer Not setzt das Evangelium von Jesus Christus an. Jesus sah sein Leben als eine Befreiungsaktion. Er sagte, er sei gekommen, “zu suchen und zu retten, was verloren ist”. Er selbst hat auch gesagt, dass sein Tod kein Unfall war. Er kam, um zu sterben: “Des Menschen Sohn kam nicht, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben für viele hinzugeben.” https://www.minus-plus.de

ICEJ PETITION: Für eine Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt des Staates Israel. Verlegen Sie die Deutsche Botschaft nach Jerusalem! Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, im Dezember 2017 hat US-Präsident Donald Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt und die US-Botschaft nach Jerusalem verlegt. Weitere Länder sind seinem Beispiel gefolgt und Mitgliedsstaaten der EU erwägen ebenfalls diesen Schritt. Als Internationale Christliche Botschaft Jerusalem (ICEJ), die Millionen von Christen verschiedenster Konfessionen vertritt, setzen wir uns dafür ein, dass Jerusalem als Hauptstadt des jüdischen Staates anerkannt wird. Wir fordern Sie auf, als Solidarität mit Israel, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die deutsche Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. Sie haben die besondere deutsche Verantwortung für das jüdische Volk immer wieder betont. Lassen Sie diesen Bekenntnissen Taten folgen. Gestehen Sie Israel das Recht zu, seine eigene Hauptstadt selbst zu bestimmen. …. vollständigen Presseartikel lesen bei WordPress

RfD Rettung für Deutschland – Mehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

WISSEN AgenturE-Mail: info@50-erfolgsgrundlagen.de
Internet: www.50-erfolgsgrundlagen.de

Erfolg – Ziel erreichen: Besorge Dir den Schlußstein! – englische und deutsche Übersetzung

15Shares

Wer bist du, großer Berg? Vor Serubbabel werde zur Ebene! Und er wird den Schlussstein (o. Giebelstein) herausbringen unter lautem Zuruf: Gnade, Gnade für ihn! (Bibel, Elberfelder Übersetzung, Sach. 4,7)

Ein Berg von Hindernissen wird sich vor dir auftürmen, aber ich räume sie aus dem Weg. Wenn der Tempel wieder aufgebaut ist, wirst du den Schlussstein einsetzen – unter dem Jubel des Volkes! (Bibel, Hoffnung für Alle Übersetzung)

Wer bist du, großer Berg? Vor Serubbabel wirst du zur Ebene! Ja, mit lautem Jubel wird er den Schlussstein in den Tempel einsetzen: Die Gnade, die Gnade sei mit ihm! (Bibel, Neue Evangelische Übersetzung)

Die Schrift berichtet uns, dass Serubbabel den Tempel wieder aufbauen wollte.
Er legte den Grundstein doch dann regte sich Widerstand im Volk und zwang ihn, aufzuhören. Zehn Jahre geschah gar nichts. Dann kam Sacharja, der Prophet, vorbei und teilte Serubbabel etwas ganz Interessantes mit. Er solle sich den Schlussstein oder Giebelstein besorgen! Der Giebelstein wurde zurückgehalten, weil er der allerletzte Stein war und damit die Vollendung des Gebäudes symbolisierte. Damit war das Werk vollendet.

Warum war das so wichtig, den Giebelstein stets vor Augen zu haben?
Weil er bei diesem Anblick stets daran erinnert wurde, dass Gott das Werk vollenden würde was er angefangen hatte. In Versuchung müde und entmutigt zu werden, schaute Serubbabel auf den Giebelstein. Das war dann, als ob Gott zu ihm sagen würde: „Ich bin immer noch da und habe die Sache unter Kontrolle. Ich erfülle meine Verheißung. Bleibe du nur im Glauben.“

Hast Du heute Deinen Giebelstein vor Dich gestellt? Hast Du etwas, das ein Stück von der Erfüllung Deines Traums repräsentiert? Behalte diese Vision im Blickfeld. Wende Deinen Blick nicht ab von dem Ziel, das Du anstrebst. Besorge Dir einen Schlußstein und danke Gott für seine Treue, denn er wird das Werk in Dir zu Ende bringen.

Gebet:
Abba lieber Vater im Himmel, danke für das Werk das du in meinem Leben tust. Hilf mir, meine Vision stets im Blickfeld zu halten. Zeige mir, worauf ich mich ausrichten soll. Bestätige dein Wort durch mitfolgende Zeichen und ich will auf dem Weg bleibe, den du mir vorgezeichnet hast. In Jesus Christus Namen, Amen. GOTT segne Sie. Christliches Tageswort von Joel & Victoria Osteen aus den USA.

Get the Capstone – TODAY’S SCRIPTURE
“Who are you, O great mountain? Before Zerubbabel you shall become a plain! And he shall bring forth the capstone with shouts of ‘Grace, grace to it!’ ” (Zechariah 4:7, NKJV)

TODAY’S WORD from Joel and Victoria Osteen
In scripture, when Zerubabbel wanted to rebuild the temple, he laid the foundation, but people came against him and forced him to stop. For ten years, no work could be done. Zachariah, the prophet, came by and told him to do something interesting. He said, “Go get the capstone.” The capstone was the stone that was reserved as the final piece of stone for the building. It was symbolic. It represented the finished product. Why was it important that he keep the capstone in front of him? Because every time he looked at it, it would remind him that God would finish what he started. When Zerubabbel was tempted to get tired and discouraged, he would go look at that capstone. That was God saying to him, “I’m still on the throne. I’m going to do what I promised. Just stay in faith.”

Today, do you have your capstone in front of you? Do you have something that represents the final piece to your dreams? Keep that vision in front of you. Keep focused on where you are headed. Get the capstone and thank God for His faithfulness to complete the work in you.

A PRAYER FOR TODAY
Father, thank You for the work You are doing in my life. Help me to keep the vision in front of me. Show me where to place my focus. Confirm Your Word with signs following as I stay on the course You have set for me in Jesus’ name. Amen


Hillsong Konstanz – Herzliche Einladung zum Gottesdienst – Jeden Sonntag, 10:00 Uhr, 12:00 Uhr und 17:00 Uhr – Schneckenburgstr. 11, 78467 Konstanz
Junge Leute, ältere Leute, und viele Kinder und Familien jeden Alters und unterschiedlicher Herkunft kommen am Sonntagmorgen zum Gottesdienst! Gemeinsam stehen wir im Lobpreis und hören Predigten aus Gottes Wort, die uns nicht nur am Sonntag sondern auch für Montag bis Samstag ausrüsten und unser Leben stärken. Die Kirche ist mit Menschen gefüllt. Viele sind zu Besuch und bleiben nach dem Gottesdienst noch auf einen Kaffee. Hillsong Church KonstanzHillsong Church DüsseldorfHillsong Church MünchenHillsong Church ZürichHillsong International


Jesus Gemeinde 78713 Schramberg-Sulgen – Herzliche Einladung zum Gottesdienst –
Jeden Sonntag, 10:00 Uhr: http://jesus-gemeinde-schramberg.de

Vom MINUS zum PLUS!
Das ist Ihre Chance! Gott sagt, er liebt Sie, er verliert Sie nie aus den Augen. Der Glaube ist da für das Unmögliche! Bibel, Neues Testament, Matthäus 11,5-6 + Lukas 7,22-23: Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote stehen auf, und Armen wird das Evangelium gepredigt; und selig ist, wer sich nicht an mir ärgert. Alle die zu Jesus Christus im neuen Testament der Bibel kamen wurden geheilt. Das ist auch heute noch die Botschaft an die Menschheit. Am tiefsten Punkt unserer Not setzt das Evangelium von Jesus Christus an. Jesus sah sein Leben als eine Befreiungsaktion. Er sagte, er sei gekommen, “zu suchen und zu retten, was verloren ist”. Er selbst hat auch gesagt, dass sein Tod kein Unfall war. Er kam, um zu sterben: “Des Menschen Sohn kam nicht, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben für viele hinzugeben.” https://www.minus-plus.de

RfD Rettung für Deutschland – Mehr von Autor Uwe Melzer lesen Sie im Buch Wirtschaftshandbuch & Ratgeber für den beruflichen Alltag mit dem Titel: 50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben. Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter Buch-ISBN: 978-3-8442-2969-1 und eBook/ePUB-ISBN: 978-3-8442-0365-3.

WISSEN AgenturE-Mail: info@50-erfolgsgrundlagen.de
Internet: www.50-erfolgsgrundlagen.de

50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben – 47. Kapitel – Wie werde ich von Krankheit gesund? Gebet für Krankheit am eigenen Leibe!

1Shares
Mein Leib ist ein Tempel des Heiligen Geistes, erlöst und gereinigt und geheiligt durch das Blut Jesus Christus. Meine Glieder – also alle Teile meines Körpers – sind Werkzeuge der Gerechtigkeit, die ich Gott zu seinem Dienst und zu seiner Ehre zur Verfügung stelle. Der Satan hat keinen Raum in mir, keine Macht über mich, keine Forderungen an mich, die noch nicht abgegolten wären. Durch das Blut Jesus Christus ist für mich alles bereinigt worden. Durch das Blut des Lammes und durch das Wort des Zeugnisses überwinde ich Satan und ich liebe mein Leben nicht bis in den Tod. Mein Leib ist für den Herrn da und der Herr ist für meinen Leib da.
.
Wenn wir an irgendeiner Stelle unseres Körpers krank sind, können wir keine Höchstleistungen vollbringen. Die Bibel sagt hierzu in 1. Korinther 12, 62: „Und wenn ein Glied leidet, so leiden alle Glieder mit, und wenn ein Glied geehrt wird, so freuen sich alle Glieder mit. Dies gilt nicht nur für unseren Leib, sondern auch für die Mitglieder in Ihrer Familie, in Ihrem Unternehmen, in Ihrer Gemeinde etc. Da wir ein Ebenbild Gottes sind dürfen wir auch erwarten und glauben, dass wir frei von Krankheit sein können. Jesus Christus als Gottes Sohn hat in der Regel zuerst die Kranken geheilt, bevor er sie lehrte. Die Bibel sagt, dass wir, wenn wir krank sind, zu den Ältesten unserer Gemeinde gehen sollen. Die Ältesten legen die Hände auf oder salben mit Öl, damit es dem Kranken wieder besser geht. Sie können diese göttliche Heilsgewissheit für sich in Anspruch nehmen.

Ich selbst war bis 1987 mit Kreuzschmerzen belastet, die aus einer Verschiebung des zweiten und dritten Rückenwirbels herrührten. Des Weiteren war mein rechtes Bein fast einen Zentimeter kürzer als das linke. An einem Sonntag predigte in unserer Gemeinde der Prediger Billy Smith aus den USA. Er konnte kein Deutsch. Alles wurde übersetzt. Am Ende bat er alle Anwesenden, die Kreuzschmerzen hatten, nach vorne. An diesem Tag wurden in unserer Gemeinde viele geheilt – auch ich. Er setzte mich auf einen Stuhl, legte meine Beine nebeneinander und bat Jesus Christus in Englisch mich zu heilen. Alle Anwesenden konnten sehen, wie innerhalb von wenigen Sekunden mein rechtes Bein in die gleiche Länge wie das linke Bein wuchs. Seitdem muss ich beim Hosenkauf keine Änderungen mehr wegen unterschiedlichen Beinlängen vornehmen lassen. Dann, obwohl er kein Deutsch sprach, beugte er sich zu mir hinunter, legte mir die Hand auf den zweiten und dritten Rückenwirbel und sprach in einem einwandfreien Deutsch zu mir: „Gott will auch Deinen Rücken heilen“, und beschrieb exakt den kranken Zustand, den ich ihm vorher nicht gesagt hatte. Als er im Namen Jesus Christus betete spürte ich sofort eine wohltuende Veränderung. Wegen dieser Probleme mit den Rückenwirbeln hatte mir der Arzt unter anderem das Radfahren verboten, und dies gerade als ich bei einem großen Radrennen den zweiten Platz belegt hatte. Heute kann ich wieder ohne Schmerzen Radfahren und alle Sportarten ausüben.

Mein Frau litt von ihrer Jugend auf bis 1984 an Epilepsie. Diese Krankheit ist aus ärztlicher Sicht nicht heilbar. Als die epileptischen Anfälle immer schlimmer wurden und meine Frau mit unserer kleinen Tochter auf dem Arm einfach umkippte und es für beide lebensbedrohend wurde, kam unser damaliger Pastor Hermann Riefle aus Altensteig, legte meiner Frau innerhalb von 14 Tagen zweimal die Hände auf und bat den Herrn Jesus Christus, sie gesund zu machen. Ab diesem Tag setzte bei meiner Frau Gabriela eine wundersame Heilung ein. Es dauerte noch einige Zeit, bis sie ganz frei von Medikamenten war, aber bis heute hatte sie keinen epileptischen Anfall mehr. Als meine Frau zu dem behandelten Psychiater ging und ihm sagte, dass sie jetzt gesund sei und keine Medikamente mehr nähme, fragte sie dieser: „Was machen Sie dann?“ Erwiderte meine Frau: „Ich bete zum Herrn Jesus Christus!“, worauf der Arzt auf sein Krankenblatt schrieb: „Patientin leidet unter religiösen Wahnvorstellungen“.
Aus meiner Sicht ist es besser, ein Mensch ist gesund und leidet unter sogenannten „religiösen Wahnvorstellung“, als dass der Mensch angeblich „normal“ ist, aber eigentlich krank.

Unser Sohn Benjamin litt an Krupphusten (Kehlkopf wird entzündet und schwillt innerhalb von Minuten an und die Kinder drohen zu ersticken) und stand einige Male kurz vor dem Ersticken. Die Ärzte sagten uns, dass der Krupphusten wahrscheinlich aufhören würde, wenn man ihm die Polypen aus der Nase und die Mandeln aus dem Hals entfernen würde, Damals war Benjamin 7 ½ Jahre alt. Nach der Operation hatte Benjamin tatsächlich bis zu seinem neunten Lebensjahr keinen Krupphusten mehr. Dann allerdings setzte der Husten plötzlich stärker und heftiger ein als zuvor. Wir waren nur noch unterwegs ins Krankenhaus und konnten viele Nächte nicht durchschlafen. Einmal lag Benjamin drei Tage auf der Intensivstation und konnte nur ganz knapp gerettet werden. Als er eines Nachts wieder senkrecht im Bett stand und keine Luft mehr bekam, überfiel mich ein heiliger Zorn. Ich dachte an die Bibelstelle Johannes 14, 12 – 14: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke, die ich tue, auch tun, und er wird noch größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater. Und worum ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, damit der Vater im Sohn verherrlicht wird. Worum ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun.“ Ich legte Benjamin die Hände auf und befahl im Namen des Herrn Jesus Christus, dass Benjamin gesund sein solle. Es dauerte einige Sekunden, dann legte sich Benjamin friedlich zur Seite und schlief ohne Atembeschwerden ein. Seit diesem Tag hatte er keinen Krupphusten mehr.

Weil wir diese Erfahrungen selbst gemacht haben und wissen, dass wir im Namen des Herrn Jesus Christus tatsächlich geheilt werden können, können auch Sie glauben, dass das Gebet für Krankheit am eigenen Leib auch bei Ihnen wirken kann. Versuchen Sie es, denn es kostet nichts!

Viele Krankheiten entstehen aber zum Beispiel auch nur durch falsche Ernährung. Mit einer richtigen biblischen Ernährung und gesunder Lebensweise können viele Krankheiten ganz konkret vermieden und geheilt werden.

Warum sind viele Menschen krank?

Unabhängig von der Glaubensgrundlage sind viele Menschen allein deshalb krank, weil sie sich – meist über viele Jahre hinweg – falsch ernährt und zu wenig bewegt haben. Eine gesunde, ausgewogene Kost mit frischem Gemüse, Obst, magerem Fleisch (möglichst kein Schweinfleisch) sorgt, wenn es frisch gekocht wird, für die Basis eines gesunden Lebens. Wenn Sie sich dann noch beim Konsum von Zucker, Sahne, Torten, Eis und zuviel Milchprodukten zurückhalten sind Sie gesundheitlich auf einem guten Weg.

Leider wird auch gerade im Geschäftsleben aus Hektik, Stress, Zeitmangel und durch geschickte Werbung mehr auf Fastfood zurückgegriffen, als auf frisch gekochtes Essen. Sollten Sie zu dieser „Zielgruppe“ von Menschen gehören, dann ändern Sie sofort Ihre schlechten Essengewohnheiten. Denn nur ein gesunder Mensch ist auch in der Lage, berufliche Topleistungen zu erbringen.

Dazu gehört auch, dass Sie sich mindestens dreimal wöchentlich die Zeit (optimal wären jeweils zwei Stunden!) für sportliche Bewegung nehmen sollten. Dabei ist es egal, ob Sie Laufen, Walken, Joggen, Radfahren, Schwimmen, Tennis spielen oder ins Fitness-Studio gehen etc. Selbst Golf spielen sorgt für Ihre ausreichende Bewegung, vor allem dann, wenn Sie sich ansonsten meistens im Büro oder im Auto aufhalten. Siehe hierzu: ……………………….. etc..

Sie erhalten das Buch auch gedruckt oder als eBook im PDF Format und ePUB Format für Handys/Mobile. Auch erhältlich bei Amazon.de und im Apple-Store. >>> epubli Verlagsinformation hier

Hier finden Sie den Button „gefällt mir“ für Ihr Facebook-Konto. Einfach hier klicken und dann Gefällt mir anklicken. Danke der Autor Uwe Melzer. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und Gottes Segen Autor Uwe Melzer.

Eine Leseprobe von allen Kapiteln (1-50) finden Sie hier: Leseprobenlink.
Wenn Sie nur jeden Monat ein Prinzip aus den 50 folgenden biblischen Grundlagen umsetzen, dann haben Sie in nur einem Jahr eine völlig neue tragbare Basis für Ihr Unternehmen oder Ihre Position als Führungskraft geschaffen. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und Gottes Segen Autor Uwe Melzer, WISSEN Agentur Mittelstandsberatung.

Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter ISBN: 978-3-8442-0365-3.


Buch eBook 50 Erfolgsgrundlagen, Wissen Agentur, Uwe Melzer
Rettung für Deutschland
WISSEN Agentur
Mittelstandsberatung
Uwe Melzer
Kandelweg 8
D-78628 Rottweil
Telefon: 0741 / 9422663
Fax: 0741 / 57067
Mobil: 0176 – 82119985
E-Mail: melzer@wissen-agentur.de
Internet: www.wissen-agentur.de
Follow WISSENAgentur on Twitter

50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben – 45. Kapitel – Tausche Mangel und Furcht gegen Gnade

0Shares
Mit Mangel meint die Bibel nicht nur, dass wir Mangel an Geld haben, sondern auch Mangel an Gesundheit, Mangel an Glaube, Mangel an Zuversicht, Mangel an Liebe, Güte, Sanftmut, Barmherzigkeit, Vergebung, Geistesgaben usw. Der Mangel umfasst alle positiven Eigenschaften, die wir als Menschen eigentlich besitzen sollten. Der größte Mangel ist, dass wir durch unseren Unglauben den Segen GOTTES ausschlagen, der all unseren Mangel ausfüllen will.
.
Philipper 4, 19: „Mein GOTT aber wird all euren Mangel ausfüllen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.“ Dies bedeutet, wenn wir geistlich stark sind erfahren wir tatsächlich Gottes ganzen Segen. Darüber hinaus gibt uns GOTT die Zusage, dass seine Gnade niemals von uns weichen wird.

Jesaja 54, 10: Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen und der Bund meines Friedens soll nicht wanken, spricht der HERR, dein Erbarmer. GOTT ist bereit sich über uns zu erbarmen, sofern wir bereit sind, uns über unsere Mitmenschen zu erbarmen und an ihnen Vergebung üben, wie auch GOTT uns Vergebung durch das vergossene Blut des Herrn Jesus Christus gegeben hat. Und er verspricht uns, dass er uns seinen Frieden geben wird. Dieser Friede mit GOTT, ist ein ganz anderer Friede, als die Welt meint. Frieden auf dieser Erde, ohne Kriege etc. werden wir nicht erleben, bevor nicht Jesus Christus wieder gekommen ist. Aber wir können im Frieden GOTTES ruhen und mit uns selbst und unserer Familie und unserem Unternehmen in Harmonie leben. Wer wollte das nicht?

Keine Furcht, keine Schande, Jesaja 54, 4:
„Fürchte dich nicht, denn du sollst nicht zuschanden werden.
Schäme dich nicht, denn du sollst nicht zum Spott werden, sondern du wirst die Schande deiner Jugend vergessen und der Schmach deiner Witwenschaft nicht mehr gedenken.“ GOTT ist bereit, unsere Furcht, Angst und unsere Zweifel zu wandeln, das heißt einzutauschen gegen Mut und Zuversicht.

Unsere Lebensübergabe an GOTT ist im Prinzip ein Tauschgeschäft. Wir bringen GOTT all unsere Sünden und schlechten Angewohnheiten und erhalten von ihm erstens Gnade, zweitens „Ewiges Leben“ im Himmel und sind drittens in der Lage, alle positiven Eigenschaften anzunehmen, die für uns Menschen vorgesehen sind.

GOTT regelt Alles!
Letzten Endes ist ein wirklicher Christ ein geheiligter Nachfolger des Herrn Jesus Christus und ist gelöst von sich und seinen Angelegenheiten. Er lebt in der Gewissheit, dass GOTT alles zu einem guten Ende führt. In der Bibel steht, dass den Christen letzten Endes alle Dinge zum Besten dienen müssen.

Römer 8, 28: Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind.

Selbst wenn uns Schlechtes und Negatives widerfährt dürfen wir als Christen im Glauben daran festhalten, das GOTT zum Schluss doch noch alles zum Guten wendet. GOTT ist auch bereit, unsere krummen Wege wieder gerade zu machen, wenn wir ihn um Vergebung bitten und ihm vollständig vertrauen.

Die Wahrheit der Bibel ist, dass GOTT uns gnädig sein will. Es ist Gnade, wenn wir von den Folgen unserer Fehlentscheidungen und Sünden bewahrt bleiben. Die Bibel sagt deutlich, dass nicht ein Mensch auf dieser Erde frei ist von Sünde. Diese Sünde kann vor GOTT nicht bestehen Der sündhafte Mensch kann vor GOTT nicht bestehen und kann deshalb keine „Ewiges Leben“ im Himmel haben. und verhindert, dass wir „Ewiges Leben“ im Himmel haben werden. Sünde verhindert auch ihren dauerhaften Erfolg hier auf dieser Erde. Nur durch die Gnade GOTTES, dass er seinen Sohn Jesus Christus am Kreuz von Golgatha hat töten lassen, ist Jesus Christus zum Sündenbock für die gesamte Menschheit gemacht worden. Durch das Blut des Herrn Jesus Christus können wir jetzt bei GOTT Gnade erfahren. Gnade walten zu lassen heißt, auf das Recht zu verzichten und Barmherzigkeit zu üben. GOTT hat die Welt und jeden einzelnen Menschen so geliebt, dass er seinen eigenen Sohn für uns durch einen schrecklichen Tod am Kreuz geopfert hat, auf dass jeder, der DAS GLAUBT (glaubt, dass Jesus Christus Gottes Sohn ist und für meine, Deine, unsere Sünden am Kreuz gestorben ist), vor dem Gericht und dem ewigen Tod gerettet wird.

Stellen Sie sich bitte einmal vor, Sie müssten dasselbe mit Ihrem Sohn machen. Wären Sie dazu fähig? Wohl kaum? Vielleicht können Sie jetzt verstehen, was dies für ein überragender Gnadenakt war, den GOTT allen Menschen angeboten hat. Um so mehr ist es eigentlich nicht zu verstehen, warum die Mehrheit der Menschheit diese Gnade ablehnt. Dies ist ungefähr so, als ob Sie mit einem hoch verschuldetem Unternehmen am Rande des Konkurses stehen und dann kommt jemand und sagt zu Ihnen: „Ich bin bereit alle finanziellen Schulden Ihres Unternehmens zu tilgen. Das Unternehmen gehört weiterhin Ihnen. Sie und Ihr Unternehmen sind schuldenfrei. Das Einzige was Sie tun müssen, ist meine Gnade anzunehmen, sich von Ihren Sünden (Unrecht) zu bekehren, Ihre Fehler einzugestehen und die Sünden in Zukunft zu unterlassen und an meinen Sohn Jesus Christus als Retter zu glauben.“ Würden Sie das tun? Sehr wahrscheinlich würden Sie dieses Angebot annehmen, um Ihr Unternehmen vor dem Konkurs zu retten und Ihren Mitarbeitern die Arbeitsplätze zu erhalten, damit diese ihre Familien ernähren können.

In diesem Beispiel geht es „nur“ um ein verschuldetes Unternehmen. Bei Ihrem persönlichen Leben geht es aber darum, ob Sie mit Ihren Sünden, die Sie zu Lebzeiten begangen haben, in der Hölle auf Ewigkeit unter unsagbaren Schmerzen gequält werden, oder ob Sie „Ewiges Leben“ bei GOTT im Himmel haben, wo kein Leid, keine Tränen, keine Schmerzen mehr sein werden. Gleichzeitig verspricht GOTT, dass er alle Tage bei Ihnen sein wird, bis die Welt vergangen ist. Dazu können Sie über die Kraft und die Gaben des HEILIGEN GEISTES verfügen, die GOTT für alle seine Kinder bereithält. Nun, das ist doch ein ausgesprochen lukratives Tauschgeschäft. Weshalb halten Sie dann an Ihrem egoistischen Leben fest und glauben, ohne Gott und ohne Vergebung leben zu können und mühen sich Tag und Nach ab, damit Sie als Unternehmer oder Führungskraft einige Werte auf dieser Erde schaffen, die alle vergänglich sind. Die Bibel fordert uns aber dagegen auf, unvergängliche Werte zu schaffen.

Dazu steht im 1. Korinther 3, 11 – 17: „Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus. Wenn aber jemand auf den Grund baut Gold, Silber, Edelsteine, Holz, Heu, Stroh, so wird das Werk eines jeden offenbar werden. Der Tag des Gerichts wird’s klar machen; denn mit Feuer wird er sich offenbaren. Und von welcher Art eines jeden Werk ist, wird das Feuer erweisen. Wird jemandes Werk bleiben, das er darauf gebaut hat, so wird er Lohn empfangen. Wird aber jemandes Werk verbrennen, so wird er Schaden leiden; er selbst aber wird gerettet werden, doch so wie durchs Feuer hindurch. Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? Wenn jemand den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben, denn der Tempel Gottes ist heilig; der seid ihr.“

Dies bedeutet, wenn Sie Ihr Leben, Ihr Unternehmen nur auf materielle Dinge (Geld = Gold, Silber, Edelsteine) aufbauen, dann ist das wie Holz, Heu und Stroh, das im Feuer brennen wird. Das heißt, es hat keinen Bestand. Allein das, was Sie im Glauben an den Herrn Jesus Christus aufgebaut haben, wird tatsächlich im Himmel auf ewig Bestand haben. Was ist damit gemeint? Wenn Sie ein Unternehmen aufbauen, nur damit Sie persönlich reich werden und Ihren Reichtum verprassen, dann ist das auf Holz, Heu oder Stroh gebaut. Wenn Sie statt dessen ein Unternehmen aufbauen, damit Mitarbeiter bei Ihnen Geld verdienen und ihre Familien ernähren können und Sie reich werden, um die Kosten der Evangelisation (Verbreitung des Wortes GOTTES nach der Bibel) zu bezahlen, dann haben Sie ein Unternehmen von bleibendem Wert, das GOTT segnet und das auch in Ewigkeit Ihnen im Himmel angerechnet wird. Es ist eine Frage der Motivation! Sie können entweder im Egoismus leben oder aus der Gnade GOTTES. Es ist Ihre Wahl.

Nun, ich bin lieber ein Freund GOTTES, der für sich unter anderem Folgendes in Anspruch nehmen kann:

Psalm 127, 2: „Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf.“

Psalm 50, 15: „… und rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich preisen.“

Psalm 91, 14 – 16: „Er liebt mich, darum will ich ihn erretten; er kennt meinen Namen, darum will ich ihn schützen. Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören; ich bin bei ihm in der Not, ich will ihn herausreißen und zu Ehren bringen. Ich will ihn sättigen mit langem Leben und will ihm zeigen mein Heil.“

Prediger 2, 26: „Denn dem Menschen, der ihm gefällt, gibt er Weisheit, Verstand und Freude; aber dem Sünder gibt er Mühe, dass er sammle und häufe und es doch dem gegeben werde, der Gott gefällt.“

Markus 11, 22 – 25: „Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Habt Glauben an Gott! Wahrlich, ich sage euch: Wer zu diesem Berge spräche: Heb’ dich und wirf dich ins Meer! und zweifelte nicht in seinem Herzen, sondern glaubte, dass geschehen werde, was er sagt, so wird’s ihm geschehen. Darum sage ich euch: Alles, was ihr bittet in eurem Gebet, glaubt nur, dass ihr’s empfangt, so wird’s euch zuteil werden. Und wenn ihr steht und betet, so vergebt, wenn ihr etwas gegen jemanden habt, damit auch euer Vater im Himmel euch vergebe eure Übertretungen.“

Psalm 37, 4 – 6: „Habe deine Lust am HERRN; der wird dir geben, was dein Herz wünscht. Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohl machen und wird deine Gerechtigkeit heraufführen wie das Licht und dein Recht wie den Mittag.“

Psalm 20, 5 – 6: „Er gebe dir, was dein Herz begehrt, und erfülle alles, was du vorhast! Dann wollen wir jubeln, weil er dir hilft; im Namen unsres Gottes erheben wir das Banner. Der HERR gewähre dir alle deine Bitten!“

Psalm 21, 2 – 8: „HERR, der König freut sich in deiner Kraft, und wie sehr fröhlich ist er über deine Hilfe! Du erfüllst ihm seines Herzens Wunsch und verweigerst nicht, was sein Mund bittet. Denn du überschüttest ihn mit gutem Segen, du setzest eine goldene Krone auf sein Haupt. Er bittet dich um Leben; du gibst es ihm, langes Leben für immer und ewig. Er hat große Herrlichkeit durch deine Hilfe; Pracht und Hoheit legst du auf ihn. Denn du setzest ihn zum Segen ewiglich, du erfreust ihn mit Freude vor deinem Antlitz. Denn der König hofft auf den HERRN und wird durch die Güte des Höchsten festbleiben.“

Auch als erfolgreicher Unternehmer oder Führungskraft würde ich persönlich nie auf die Gnade eines allmächtigen GOTTES verzichten wollen. Siehe hierzu: ……………………….. etc..

Sie erhalten das Buch auch gedruckt oder als eBook im PDF Format und ePUB Format für Handys/Mobile. Auch erhältlich bei Amazon.de und im Apple-Store. >>> epubli Verlagsinformation hier

Hier finden Sie den Button „gefällt mir“ für Ihr Facebook-Konto. Einfach hier klicken und dann Gefällt mir anklicken. Danke der Autor Uwe Melzer. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und Gottes Segen Autor Uwe Melzer.

Eine Leseprobe von allen Kapiteln (1-50) finden Sie hier: Leseprobenlink.
Wenn Sie nur jeden Monat ein Prinzip aus den 50 folgenden biblischen Grundlagen umsetzen, dann haben Sie in nur einem Jahr eine völlig neue tragbare Basis für Ihr Unternehmen oder Ihre Position als Führungskraft geschaffen. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und Gottes Segen Autor Uwe Melzer, WISSEN Agentur Mittelstandsberatung.

Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter ISBN: 978-3-8442-0365-3.


Buch eBook 50 Erfolgsgrundlagen, Wissen Agentur, Uwe Melzer
Rettung für Deutschland
WISSEN Agentur
Mittelstandsberatung
Uwe Melzer
Kandelweg 8
D-78628 Rottweil
Telefon: 0741 / 9422663
Fax: 0741 / 57067
Mobil: 0176 – 82119985
E-Mail: melzer@wissen-agentur.de
Internet: www.wissen-agentur.de
Follow WISSENAgentur on Twitter

50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben – 40. Kapitel – Was wir in Jesus Christus sind!

0Shares
Sollten Sie ohne Glauben an Jesus Christus leben, dann sind sie erstens kein Christ und müssen zweitens alle Ihre Fehler selbst ausbaden und landen drittens als Lohn dafür (nach Ihrem Tod) noch in der Hölle. Ich halte das nicht für eine gute Aussicht.
.
Die Bibel sagt hierzu in Matthäus 13, 15: „Denn das Herz dieses Volkes ist verstockt: ihre Ohren hören schwer, und ihre Augen sind geschlossen, damit sie nicht etwa mit den Augen sehen und mit den Ohren hören und mit dem Herzen verstehen und sich bekehren, und ich ihnen helfe.“ Dies bedeutet im Umkehrschluss, wer sich bekehrt hat (als Christ zum Glauben an Jesus Christus, als den Sohn GOTTES), dem muss Jesus Christus helfen!

Mit Jesus Christus bin ich nicht allein, sondern ich habe einen Fürsprecher, der meine Sünden getilgt hat und der meine krummen Wege wieder gerade macht. Er kann auch meine Fehler ausbügeln, die ich begangen habe, sofern ich ihn um Vergebung meiner Sünden bitte. Das Erstaunliche ist, dass Jesus Christus einmal von seinen Jüngern gefragt wurde, wie oft man am Tage von GOTT Vergebung erbitten könne. Die Antwort Jesu war: „ 70 x 7 = 490 Mal am Tag.“ Matthäus 18, 21 – 22: Da trat Petrus zu ihm und fragte: Herr, wie oft muss ich denn meinem Bruder, der an mir sündigt, vergeben? Genügt es siebenmal? Jesus sprach zu ihm: Ich sage dir: nicht siebenmal, sondern siebzigmal siebenmal. Dies bedeutet, wir können pro Tag unseren Herrn Jesus Christus 490 Mal um Vergeben für unsere Sünden bitten. Dies hängt damit zusammen, dass Jesus Christus in der Bergpredigt sagte, dass schon schlechte Gedanken eine Sünde sind. Deshalb ist es durchaus möglich, dass wir täglich sehr oft um Vergebung bitten müssen. Ich habe in Jesus Christus also einen GOTT, der mit täglich 490 Mal vergibt. Welch eine Größe und welch eine Liebe! Prüfen Sie sich selbst, wie viel Mal vergeben Sie Ihren Mitarteitern, wenn sie bei Ihnen Fehler gemacht haben? Oder wie oft sind Sie bereit, Ihrer Ehefrau, Ihrem Lebenspartner, Ihren Kindern zu vergeben?

Die Bibel sagt weiterhin, dass wir ein ewiges Bleiberecht und Bürgerrecht als Christen im Himmel haben und nur Gast auf dieser Erde sind. Epheser 2, 19 – 22: „So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen, erbaut auf den Grund der Apostel und Propheten, da Jesus Christus der Eckstein ist, auf welchem der ganze Bau ineinandergefügt wächst zu einem heiligen Tempel in dem Herrn. Durch ihn werdet auch ihr miterbaut zu einer Wohnung Gottes im Geist.“
GOTT hat mich lieb. (Egal welche Situation oder Versagen etc.)

Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass Christen, die tatsächlich an Jesus Christus, GOTT und die Bibel glauben eigentlich im positiven Sinn wandelnde Atombomben sind. Denn in Jesus Christus verfügen wir über den HEILIGEN GEIST. Und jeder Christ, der im Namen des Herrn Jesus Christus GOTT um den HEILIGEN GEIST bittet, wird diesen erhalten. In der Regel werden nicht alle Gaben des HEILIGEN GEISTES auf einen Menschen vereinigt. Aber in der Gemeinde GOTTES gibt es die Verheißung, dass alle Gaben vorhanden sind. GOTT stellt die Gaben des HEILIGEN GEISTES immer dann zur Verfügung, wenn sie tatsächlich benötigt werden. Apostelgeschichte 1, 8: „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und bis an das Ende der Erde.“

Die Gaben des HEILIGEN GEISTES werden in der Bibel in 1. Korinther 12, 4 – 11 wie folgt beschrieben:
„Es sind verschiedene Gaben; aber es ist ein Geist. Und es sind verschiedene Ämter; aber es ist ein Herr. Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist ein Gott, der da wirkt alles in allen. In einem jeden offenbart sich der Geist zum Nutzen aller; dem einen wird durch den Geist gegeben, von der Weisheit zu reden; dem andern wird gegeben, von der Erkenntnis zu reden, nach demselben Geist; einem andern Glaube, in demselben Geist; einem andern die Gabe, gesund zu machen, in dem einen Geist; einem andern die Kraft, Wunder zu tun; einem andern prophetische Rede; einem andern die Gabe, die Geister zu unterscheiden; einem andern mancherlei Zungenrede; einem andern die Gabe, sie auszulegen. Dies alles aber wirkt derselbe eine Geist und teilt einem jeden das Seine zu, wie er will.“

Sie können also durch den HEILIGEN GEIST über folgende Gaben verfügen.
1. Weisheit
2. Erkenntnis
3. Glaube
4. Die Gabe zu Heilen
5. Die Gabe Wunder zu tun
6. Prophetische Rede
7. Die Gabe der Geisterunterscheidung
8. Zungenrede (fremde Sprache)
9. Auslegung der Zungenrede

Nachfolgend einige Bibelauszüge, die deutlich machen, dass der HEILIGE GEIST mit seinen Gaben tatsächlich für uns als Christen bestimmt ist.

Johannes 14, 15 – 26: Die Verheißung des heiligen Geistes!
„Liebt ihr mich, so werdet ihr meine Gebote halten. Und ich will den Vater bitten, und er wird euch einen andern Tröster (Fürsprecher, Beistand = HEILIGER GEIST) geben, dass er bei euch sei in Ewigkeit, den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht. Ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. Ich will euch nicht als Waisen zurücklassen; ich komme zu euch. Es ist noch eine kleine Zeit, dann wird mich die Welt nicht mehr sehen. Ihr aber sollt mich sehen, denn ich lebe, und ihr sollt auch leben. An jenem Tage werdet ihr erkennen, dass ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch. Wer meine Gebote hat und hält sie, der ist’s, der mich liebt. Wer mich aber liebt, der wird von meinem Vater geliebt werden, und ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren. ………… Aber der Tröster, der heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.“ Siehe hierzu: ……………………….. etc..

Sie erhalten das Buch auch gedruckt oder als eBook im PDF Format und ePUB Format für Handys/Mobile. Auch erhältlich bei Amazon.de und im Apple-Store. >>> epubli Verlagsinformation hier

Hier finden Sie den Button „gefällt mir“ für Ihr Facebook-Konto. Einfach hier klicken und dann Gefällt mir anklicken. Danke der Autor Uwe Melzer. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und Gottes Segen Autor Uwe Melzer.

Eine Leseprobe von allen Kapiteln (1-50) finden Sie hier: Leseprobenlink.
Wenn Sie nur jeden Monat ein Prinzip aus den 50 folgenden biblischen Grundlagen umsetzen, dann haben Sie in nur einem Jahr eine völlig neue tragbare Basis für Ihr Unternehmen oder Ihre Position als Führungskraft geschaffen. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und Gottes Segen Autor Uwe Melzer, WISSEN Agentur Mittelstandsberatung.

Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter ISBN: 978-3-8442-0365-3.


Buch eBook 50 Erfolgsgrundlagen, Wissen Agentur, Uwe Melzer
Rettung für Deutschland
WISSEN Agentur
Mittelstandsberatung
Uwe Melzer
Kandelweg 8
D-78628 Rottweil
Telefon: 0741 / 9422663
Fax: 0741 / 57067
Mobil: 0176 – 82119985
E-Mail: melzer@wissen-agentur.de
Internet: www.wissen-agentur.de
Follow WISSENAgentur on Twitter

50 biblische Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben – 22. Kapitel – Vorbild

1Shares
Jeder Mensch braucht Vorbilder an denen er sich orientieren kann. Auch Mitarbeiter eines Unternehmens brauchen Vorbilder in Form von Vorgesetzten. Leider kann man nicht immer behaupten, dass diese unbedingt positive Vorbilder sind. Es ist eine Wahrheit, dass die Kinder das Spiegelbild ihrer Eltern sind und die Mitarbeiter das Spiegelbild des Chefs bzw. ihres Vorgesetzten. Leider färben dabei auch negative Eigenschaften ab. Wir Menschen waren ursprünglich im Paradies das Ebenbild Gottes.
.
1. Mose: 1, 27 – 28: „Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib.“ Heute ist die Menschheit das Spiegelbild des Teufels, weil sie sich im Paradies für den Sündenfall und den Teufel entschieden haben und gegen Gottes Gebote. Der Mensch musste daraufhin das Paradies verlassen. Wer sich als Mitarbeiter gegen den Unternehmer und die Vision des Unternehmens entscheidet muss auch heute die Firma verlassen.

Wenn der Unternehmer oder die Führungskraft keine Vorbilder im positiven Sinn sind, dann klagen diese Firmen immer über schlechte Mitarbeiter. Sie müssen auch nach dem Wort Gottes davon ausgehen, dass der Mensch von Natur aus faul, träge und böse ist. Dieser Beweis ist nicht schwer zu erbringen. Deshalb ist es äußerst wichtig, dass Mitarbeiter in einem Unternehmen positive Vorbilder haben – zumindest sollte der Chef/Unternehmer ein positives Vorbild abgeben. Ihr Unternehmen sollte ein positives Erscheinungsbild besitzen. Dies bedeutet, ein einheitliches Auftreten vom Firmennamen, Logos, Farben, Briefpapier, Geschäftsfahrzeuge bis hin zum Firmengebäude und der Gestaltung von Innenräumen. Gute Arbeit bedingt, dass ein gutes Betriebsklima und eine gewisse Ordnung vorhanden sind. Diese Ordnung fängt im Büro des Unternehmers an. Es gehört auf den Schreibtisch eines Unternehmers nicht mehr als er an diesem Tag erledigen kann oder was an diesem Tag wichtig ist. Alles andere soll seine Sekretärin für die nächsten Arbeitstage verwalten. Alle anderen Büros incl. Buchhaltung, Einkauf und Lager müssen sich an die gleiche Ordnung halten. Es sollte selbstverständlich sein, dass jeder Schreibtisch am Abend nach Betriebsschluss aufgeräumt ist und sich nicht Berge von Papier darauf stapeln – egal aus welchem Grund.

Das Gleiche gilt auch für alle Arbeitsplätze in der Produktion und für die Büros der Meister. Setzen Sie in Ihrem Betrieb durch, dass täglich Sauberkeit und Ordnung an den Arbeitsplätzen herrscht. Mindestens 1 x in der Woche am Freitag muss jeder Arbeitsplatz und jede Maschine gründlich gereinigt werden. Ihre Firma muss unbedingt eine solche Ordnung aufweisen, dass Sie jeden Kunden jederzeit an jeden Arbeitsplatz führen können. Immer soll der Kunde einen positiven Eindruck bekommen. So wie Ihre Arbeitsplätze aussehen, glaubt der Kunde, wird dann auch sein Produkt sein, das er von Ihnen kaufen will. Außerdem sparen Sie durch Ordnung und Sauberkeit wesentlich mehr Zeit ein als es Sie kostet, diese herzustellen. Denn viel unnütze Zeit wird auf der Suche nach Unterlagen und Werkzeug vertan, das nicht sofort gefunden werden kann. Vorbild heißt auch, dass jedes Firmenfahrzeug von jedem Benutzer ordentlich innen und außen gepflegt wird, Ihr Firmengebäude auch von außen noch ansehnlich wirkt und die Außenanlagen entsprechend gereinigt und gepflegt sind.

Dies sind die äußerlichen Zeichen, die wir setzen können, um ein positives Vorbild ausstrahlen zu können. Viel wichtiger aber ist, dass wir mit unserem menschlichen Verhalten Vorbilder sind. Es ist deshalb wichtig, dass nicht nur Ihre Führungskräfte fachlich geschult sind, sondern dass sie auch in der Lage sind, menschlich und pädagogisch mit Mitarbeitern richtig umzugehen. Wenn nicht, dann schicken Sie diese schleunigst zu Weiterbildungsseminaren für Mitarbeiterführung. Auch Sie als Unternehmer sollten sich persönlich immer wieder Zeit nehmen für die eigene Weiterbildung. Lassen Sie sich von anderen beraten. In vielen Fällen ist schon die eigene Ehefrau der beste Berater, wenn Sie z.B. Schwierigkeiten mit Mitarbeitern oder bestimmten Kunden haben. Sei Sie sich auch nicht zu schade, Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter um Rat zu fragen.

Das Beste Vorbild, dass Sie sich nehmen können, ist allerdings der Herr Jesus Christus. Jesus war nicht nur demütig und sanftmütig. Nein, wenn es um die Rechte seines Vaters, dem Gott im Himmel ging, dann hat er sogar voller Zorn die Peitsche gepackt und die Schänder des Tempels seines Vaters in Jerusalem aus dem Heiligtum vertrieben. Auch Sie werden als Unternehmer gezwungen sein, mit der Peitsche in der Hand Ihr Unternehmen zu verteidigen. Aber dies ist die Ausnahme und nicht die tägliche Regel. Wenn Sie sich die Mühe machen, zu erfahren wer Jesus Christus war, dann haben Sie die Chance, einen solchen Menschen als Vorbild zu akzeptieren und zu versuchen, es ihm möglichst nachzumachen. Hierzu lesen Sie am Besten das Johannes-Evangelium im Neuen Testament der Bibel. Hier nur einige Auszüge über den Herrn Jesus Christus: Siehe hierzu: ……………………….. etc..

Sie erhalten das Buch auch gedruckt oder als eBook im PDF Format und ePUB Format für Handys/Mobile. Auch erhältlich bei Amazon.de und im Apple-Store. >>> epubli Verlagsinformation hier

Hier finden Sie den Button „gefällt mir“ für Ihr Facebook-Konto. Einfach hier klicken und dann Gefällt mir anklicken. Danke der Autor Uwe Melzer. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und Gottes Segen Autor Uwe Melzer.

Eine Leseprobe von allen Kapiteln (1-50) finden Sie hier: Leseprobenlink.
Wenn Sie nur jeden Monat ein Prinzip aus den 50 folgenden biblischen Grundlagen umsetzen, dann haben Sie in nur einem Jahr eine völlig neue tragbare Basis für Ihr Unternehmen oder Ihre Position als Führungskraft geschaffen. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und Gottes Segen Autor Uwe Melzer, WISSEN Agentur Mittelstandsberatung.

Dieses Buch/eBook ist erschienen im epubli-Verlag unter ISBN: 978-3-8442-0365-3.


Buch eBook 50 Erfolgsgrundlagen, Wissen Agentur, Uwe Melzer
Rettung für Deutschland
WISSEN Agentur
Mittelstandsberatung
Uwe Melzer
Kandelweg 8
D-78628 Rottweil
Telefon: 0741 / 9422663
Fax: 0741 / 57067
Mobil: 0176 – 82119985
E-Mail: melzer@wissen-agentur.de
Internet: www.wissen-agentur.de
Follow WISSENAgentur on Twitter